Sie sind hier: Balver Zinn Deutsch Pfeil Aktuelles Pfeil News-Detail

Hohe Zuverlässigkeit von teilwasserbasierten Flussmitteln

09. April 2020

Nicht zuletzt deswegen gewinnen alkoholfreie und teilwasserbasierte Flussmittel bei der Produktion von elektronischen Baugruppen immer mehr an Bedeutung.

Seit den frühen neunziger Jahren sind wasserbasierte Flussmittel in der Elektronikindustrie in Gebrauch. Dabei stellt das Verdampfen des Wassers als Lösemittel besondere Anforderungen an die Maschinenkonfiguration und den gesamten Prozess.

Aus Sicht der Zuverlässigkeit der elektronischen Baugruppe muss sichergestellt werden, dass etwaige Rückstände auf der Leiterplatte chemisch neutral sind und nicht zum Ausfall der Funktion führen.  

Harze sollen nach dem Lötprozess polymerisieren und somit als Schutzabdeckung dienen,  um etwaige Restaktivatoren zu verkapseln.

Da sich Harze nicht ohne weitere in Wasser lösen lassen ist man auf organische, wasserlösliche und somit hygroskopische Aktivatoren angewiesen. Das kann das Korrosionsrisiko auf der elektronischen Baugruppe erhöhen.

Aus diesen Gründen hat COBAR®, Teil der BALVER ZINN® Gruppe, im Jahr 1996 teilwasserbasierte (sogenannte Low-VOC)  Flussmittel im Markt etabliert.

Somit hat man die größten Vorteile beider Welten vereint und eine Möglichkeit geschaffen die meisten alkoholbasierten Flussmittel ohne eine Anpassung der Prozessparameter mit gleichbleibender Sicherheit ersetzen zu können.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Zurück